Girls-Day in Naunheim:

Der Beruf der Fluglehrerin

Sinn und Zweck des Girls-Day ist es, das junge Mädchen sich über Berufe informieren können, die eigentlich überwiegend von Männern ausgeübt werden, z.B.: Maurer, Schlosser, Dachdecker, Baggerfahrer, Lokführer, Kfz-Mechaniker und und und. Sicherlich gibt es im Bereich Luftfahrt auch schon heute viele Jobs, wo Frauen undenkbar sind. Z.B.: Im Bodenpersonal, am Check-in, oder auch sogar im Airliner als Stuardess. - Aber haben Sie schon einmal eine:

Pilotin in einer 747, Airbus

oder ähnliches in Ihrem Urlaubsflieger gesehen ? Falls ja, wird dies sicherlich eine Ausnahme sein. - Und hier möchten engagierte Mitglieder des Maifelder-Aero-Club im Sinne der Gemeinschaftsaktion vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) sowie anderen Organisationen, mit ansetzen:


Frauen lehren Fliegen - Girls-Day in Naunheim
Frauen LEHREN Fliegen !

Wer nun vielleicht auf die Idee kommt, die Teenys würden sich auf dem Flugplatz einen bunten Nachmittag erlauben, irrt. Die Ladys mußten wirklich büffeln: Luftrecht, Flugzeugtechnik, Wetterkunde, Navigation und Gefahrensituationen. - Und: Zum Abschluß selbstverständlich eine Prüfung ablegen. So wie es in der Fliegerei üblich ist. - Als Lohn für ihre Mühe durften die Girls dann auch natürlich in die Rolle der Fluglehrerin schlüpfen: Im offenen Ultra-Leicht-Flugzeug auf dem rechten Sitz, dem Platz des Lehrers / Lehrerin - Und links neben ihnen, auf dem Platz des Flugschülers, in diesem Falle: Horst Mahncke, Ausbildungsleiter des Maifelder-Aero-Club.


PDF-Datei: Einverständniserklärung der Eltern bitte unterschrieben mitbringen, Danke.